Zahnerhaltung

 

Wenn Karies die harte Zahnsubstanz angegriffen und ein „Loch“ hervorgerufen hat, kann man den Zahn mit einer Füllung instand setzen, seine Funktion wieder herstellen und ihn vor weiteren Erkrankungen schützen. Dies ist vor allem nötig, weil sonst Kariesbakterien bis ins Zahnmark (im Inneren des Zahnes) eindringen und Entzündungen auslösen würden. Zahnfarbene Füllungen ( Composites) stellen darüber hinaus die Ästhetik des Zahnes wieder her.

Composites sind Mischungen aus Keramikpartikel und Kunststoff. Diese werden plastisch in den Zahn eingebracht und dort auf dem Untergrund verklebt und mit UV-Licht ausgehärtet (Adhäsivtechnik). Sie sind körperverträglich, stabil und zahnfarben. Farblich sind sie fast nicht von der umgebenden natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden. Weiterhin können die kariösen Bereiche recht genau begrenzt entfernt werden. Dies schont gesunde Zahnsubstanz.

Komposite sind ein wichtiger Werkstoff der ästhetischen Zahnmedizin. Sie können vor allem im vorderen Bereich des Mundes und für kleinere bis mittelgroße Zahnschäden an Backenzähnen verwendet werden. Durch die Adhäsivmethode lassen sich mit ihnen außerdem Ecken und Schneidekanten stabil wieder aufbauen.


Hier einige Kurzfotos zur Veranschaulichung der Sanierung einer alten Amalgamfüllung, man kann die Füllung nicht mehr erkennen- und das über viele Jahre lang...