Ästhetische Zahnerhaltung

 

Geht Zahnsubstanz durch Karies, Unfall oder Knirschen verloren, muss sie ersetzt werden. In der Vergangenheit musste die Zahnsubstanz teilweise umfangreich durch Kronen oder Inlays repariert werden. Dazu wurden große Anteile der gesunden Zahnsubstanz beschliffen und dadurch die Zähne zusätzlich geschädigt.
Neue Kompositmaterialien machen solche einschneidenden Therapien meistens unnötig. Denn die fehlenden Zahnsubstanzen können durch geklebte Zahnfüllungen dauerhaft repariert werden.

Zahnmedizinische Composites sind eine Mischung („Komposit") aus einer Kunststoffmatrix und anorganische Füllstoffen (Glas und Quarz). Dabei sorgen die weicheren Kunststoffanteile für einen sicheren Verbund der harten Glas/Quarzpartikel mit der Zahnsubstanz. Der Zahn wird zusätzlich durch einen speziellen Konditionierer ( Primer) vorbereitet und danach fest mit dem Komposit verklebt.

Das Ergebnis sind schöne, zahnfarbene und dauerhafte Restaurationen, die zudem den Vorteil haben, sehr gut verträglich zu sein und die vorhandene Zahnsubstanz zu schonen.